Burn on statt Burn out - Kommunikation und Selbstfürsorge

In Zeiten von „höher-schneller-weiter“ plus Krisen auf vielen Ebenen verspüren viele Menschen Dauerdruck, Unzufriedenheit, körperliche und seelische Anspannung bis hin zu ungesundem Stress. Wie gelingt es, nicht auszubrennen? Sogar noch Sinnhaftigkeit und Freude in mein Tun zu integrieren? Welche Bedeutung hat dabei Entspannung? Welche Kommunikation braucht es und wie kann man achtsam sein? Wie steht es um die Eigenverantwortung? Sie erfahren was Stress ist, wie er entsteht und wie er sich negativ auf Ihren Körper und Ihre Gesundheit auswirken kann.
Das Ziel in dieser achtsamen Woche ist Stressoren rechtzeitig zu erkennen und auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse (Waldbaden nach Shinrin Yoku) eigenverantwortlich zum Erhalt der eigenen Gesundheit und Leistungsfähigkeit beizutragen.

Theoretische und praktische Anteile werden ausgewogen sein, bringen Sie neben Schreibzeug unbedingt auch dicke Socken für drinnen und warme Sachen für draußen mit.

Leitung:

Claudia Kutzick

Zeitraum:

21.10.2024 10:30 - 24.10.2024 15:30

Zielgruppe:

Interessierte an mehr Achtsamkeit und Stressabbau im privaten wie beruflichen Alltag

Kursgebühr:

Tagesgast inkl. Verpflegung: 320 EUR
inkl. Unterkunft im EZ und Verpflegung: 560 EUR
inkl. Unterkunft im DZ und Verpflegung: 530 EUR

Referent*innen: Beate Newiger, Claudia Kutzick sowie Kooperationspartner*innen