Berufsausbildung und Mitarbeiter*innenführung für landwirtschaftliche Meisteranwärter*innen (Teil 2)

Montag, 09.12.2019 - Freitag, 13.12.2019

Unternehmen haben eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe, wenn sie Ausbildungsplätze schaffen. Eine qualifiziert durchgeführte und pädagogisch fundierte Berufsausbildung will gelernt sein. Durch die Teilnahme an dieser Weiterbildung, die mit einer schriftlichen und praktischen Prüfung abgeschlossen wird, erhalten die Teilnehmenden bei Erfolg die Ausbilder*inneneignungsqualifikation.

Themen

  • Planung und Organisation der Ausbildung
  • Didaktische und methodische Aufbereitung der Lerninhalte für Auszubildende
  • Führen von Einstellungs- und Beurteilungsgesprächen
  • Mitarbeiter*innenführung
  • Rechtliche Grundlagen der Ausbildung

Um die Nachhaltigkeit des Lernens zu unterstützen, werden über die Woche hinweg praktische Übungen durchgeführt. Hierdurch können die Teilnehmenden direkt einen praktischen Bezug zum Gelernten herstellen.

Das Seminar wird in Zusammenarbeit mit der Landwirtschaftskammer Niedersachsen durchgeführt.

Seminarleitung

Andrea Huber