Escape-Spiel zum Thema „Armut und Lebenslagen von Familien“. Trainer*innen-Qualifizierung

Freitag, 10.12.2021 - Samstag, 11.12.2021

In der Bildungsarbeit werden Escape Rooms seit einigen Jahren als kreative Methode genutzt, um spielerisch gesellschaftspolitische Themen mit unterschiedlichen Zielgruppen zu bearbeiten. Dabei ist die Reflexion mit der Gruppe nach dem Spielen das zentrale Element.
Im Escape-Spiel „Findet das Ding von Dani“ geht es um das Thema Armut und Lebenslagen von Familien. Sie lernen das Spiel als Bildungsformat kennen und erhalten alle nötigen Informationen, um nach der Qualifizierung das Escape-Spiel umsetzen zu können. Neben dem Spielen, Spielaufbau und Erproben geht es darum, über das Thema Armut zu sprechen und Ideen und Anregungen für die Reflexionsphase zu erhalten.

Zielgruppe

Idealerweise verfügen Sie über Erfahrung in der Bildungsarbeit mit Menschen ab 16 Jahren und haben Lust, diesen kreativen und spielerischen Ansatz mit ihrer jeweiligen Zielgruppe vor Ort umzusetzen.

Kosten

Für die Teilnehmenden entstehen keine Kosten.

Die Qualifizierung wird vom Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung gefördert und ist in Zusammenarbeit mit der Agentur für Erwachsenenbildung (AEWB) und dem Bildungs- und Tagungszentrum Ostheide (BTO) entwickelt.

Wir sind anerkannter Bildungsträger bei der Bundeszentrale für politische Bildung / bpb.

Termin

Freitag, 10.12.2021, 10.30 Uhr – Samstag, 11.12.2021, 15.30 Uhr (16 Ustd.)

Seminarleitung

Leitung: Iris Hofmann (nifbe), Britta Kreuzer (Landeskoordination Rucksack KiTa und Griffbereit), Andrea Huber (BTO Barendorf)

ANMELDUNG

Online Anmeldung unter fortbildung.aewb-nds.de