Krisenherde und internationale Sicherheitspolitik am Beispiel Belarus und der Balkanstaaten

Montag, 07.11.2022 - Freitag, 11.11.2022

Die Sicherheit in einer globalisierten Welt ist in Gefahr: Nationale und internationale Kriege und Krisen zeigen, dass es in einer globalisierten Welt keine Oasen der Stabilität mehr gibt. Autokratische Systeme nehmen zu und verteidigen mit allen Mitteln ihren Machtanspruch. Am Beispiel von Belarus und den Balkanstaaten widmet sich das Seminar der Bedeutung der aktuellen Entwicklungen für die Sicherheitspolitik der EU und weltweit. Welchen Einfluss kann die EU auf autokratische Systeme ausüben? Was bringen Sanktionen? Wie wirken sich instabile Regionen auf die weltweite Sicherheitslage aus und wie reagiert die Nato auf diese Herausforderungen?

Wir sind anerkannter Bildungsträger bei der Bundeszentrale für politische Bildung / bpb.

Bei Fragen zu den Seminarinhalten, der Anmeldung und Kosten oder auch unserem Haus können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren.
Wir freuen uns auf Sie!

Zielgruppe
Interessierte an politischer Bildung

Seminarleitung
Andrea Huber

Flyer

Flyer mit Anmeldeformular (PDF)