Weiterbildung für Erzieher und Erzieherinnen

Die berufsbegleitende Qualifikation zum Kita-Fachwirt*in

Die verantwortungsvolle Position als Leiter*in einer Kindertagesstätte erfordert eine vielseitige Kompetenz: von Führungsaufgaben über pädagogische Verantwortung bis hin zur repräsentativen Rolle in der Öffentlichkeit.

Unsere berufsbegleitende Qualifikation zum Kita-Fachwirt*in bereitet Sie optimal auf diese Herausforderungen vor und bietet eine umfassende Weiterbildung für Erzieher*innen.

Mit 245 praxisorientierten Unterrichtsstunden und begleitender Unterstützung durch erfahrene Referent*innen vermitteln wir Ihnen das nötige Wissen und die Fähigkeiten, um in Ihrer Rolle als Führungskraft in einer Kita erfolgreich zu agieren.

Weiterbildung für Erzieher - Die berufsbegleitende Qualifikation zum Kita-Fachwirt*in

Teilnahmevoraussetzungen

Die Teilnahme setzt eine abgeschlossene Berufsausbildung als Erzieher*in, Sozialpädagoge*in oder einen vergleichbaren Abschluss voraus. Für diejenigen, die bereits als Fach- oder Führungskraft in einer Kita tätig sind, bietet die Weiterbildung eine hervorragende Möglichkeit, ihre Ausbildung zu vertiefen und zu erweitern.

Abschluss und Perspektiven

Nach erfolgreicher Teilnahme, Erstellung einer Präsentation und einer Hausarbeit sowie dem Abschlussfachgespräch erhalten Sie ein Zertifikat. Dieses öffnet nicht nur Türen für weitere berufliche Perspektiven, sondern ermöglicht auch die Anrechnung auf bestimmte Hochschulmodule, beispielsweise im berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Soziale Arbeit für Erzieher*innen an der renommierten Leuphana Universität Lüneburg.

Finanzierungsmöglichkeiten

Die Kosten für die Weiterbildung können teilweise über die Richtlinie Qualität in Kitas 2 finanziert werden. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Kita-Fachberatung in Ihrem Landkreis oder Ihrer Kommune, um mehr über die Möglichkeiten der Kostenübernahme zu erfahren.

Ablauf und Inhalte

Die berufsbegleitende Qualifikation erstreckt sich über eine einführende Bildungsurlaubswoche sowie 11 Wochenendeinheiten (Freitag 14.00 Uhr – Samstag 17.00 Uhr). Der Lehrplan umfasst unter anderem Leitungsaufgaben, Führungsgrundsätze, Personalgewinnung und -entwicklung, Gesprächsführung, Teamentwicklung, Konflikttraining, Verhandlungsführung, Moderation, Präsentation, Öffentlichkeitsarbeit, Marketing, Recht und Verwaltung, sowie Betriebswirtschaft, Haushalt und Finanzen.

Chance jetzt nutzen und anmelden

Unsere berufsbegleitende Qualifikation zum Kita-Fachwirt bietet Erzieher*innen die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten zu vertiefen und sich für anspruchsvolle Leitungsaufgaben zu qualifizieren. Die praxisnahe Ausrichtung, das Zertifikat am Ende der Weiterbildung und die Option der Hochschulanrechnung machen diese Weiterbildung zu einer lohnenden Investition in Ihre berufliche Zukunft. Nutzen Sie die Chance, sich optimal auf die Herausforderungen in der Kita-Leitung vorzubereiten und setzen Sie mit uns den Grundstein für Ihren beruflichen Erfolg.

Integrative Erziehung und Bildung in Kindertageseinrichtungen

Erweitern Sie Ihre Kompetenzen mit der Weiterbildung für Erzieher*innen

In einer sich ständig wandelnden Gesellschaft ist es essentiell, dass Erzieher*innen ihre Kompetenzen stetig erweitern. Die Weiterbildung ‚Integrative Erziehung und Bildung in Kindertageseinrichtungen‘ bietet Ihnen diese Möglichkeit. Sie ist speziell darauf ausgerichtet, Fachkräfte in der frühkindlichen Bildung für die Herausforderungen einer vielfältigen Gesellschaft zu rüsten.

Dieses berufsbegleitende Programm ist vom Niedersächsischen Kultusministerium anerkannt und zielt darauf ab, allen Kindern – unabhängig von ihrer Herkunft oder Fähigkeiten – eine gleichberechtigte Teilhabe zu ermöglichen. Diese Weiterbildung bereichert Ihre pädagogische Praxis und vertieft Ihr Verständnis für integrative Erziehung.

Weiterbildung für Erzieher IEB

Inhalte und Module

Die Weiterbildung für Erzieher*innen umfasst verschiedene Module, die ein breites Spektrum an Themen abdecken:

Modul 1: Integrative Erziehung und gesetzliche Grundlagen

Hier werden Sie mit den Grundlagen der integrativen Erziehung und den entsprechenden gesetzlichen Rahmenbedingungen vertraut gemacht.

Modul 2: Entwicklung und Lernen des Kindes

Dieses Modul konzentriert sich auf die kindliche Entwicklung und Lernprozesse bis zum Schulalter, einschließlich der Herausforderungen bei Beeinträchtigungen.

Modul 3: Pädagogisch-didaktische Ansätze

Erlernen Sie wichtige pädagogisch-didaktische Ansätze für die integrative Arbeit, sowie Techniken zur Beobachtung und Dokumentation.

Modul 4: Praxisprojekte und Kommunikation

Die praktische Umsetzung von Projekten sowie effektive Kommunikations- und Sprachförderung stehen im Fokus dieses Moduls.

Persönliche und professionelle Entwicklung

Ein wesentlicher Bestandteil der Weiterbildung ist die Förderung Ihrer persönlichen und professionellen Entwicklung. Sie werden ermutigt, Ihre kommunikativen Fähigkeiten zu stärken und sich kritisch mit den Herausforderungen und Chancen integrativer Pädagogik auseinanderzusetzen.

Abschluss und Anerkennung

Die Weiterbildung endet mit einer Prüfungsvorbereitung und einem Abschlussfachgespräch. Nach erfolgreichem Abschluss sind Sie bestens vorbereitet auf die erweiterte Betriebserlaubnis und die Einrichtung einer integrativen Gruppe in Kindertageseinrichtungen.

Finanzierungsmöglichkeiten

Teile der Kosten für diese Weiterbildung können über die Richtlinie Qualität in Kitas II finanziert werden. Wir empfehlen Ihnen, sich für weitere Informationen an die Kita-Fachberatung in Ihrem Landkreis oder Ihrer Kommune zu wenden.

Jetzt anmelden!

Nutzen Sie diese einmalige Gelegenheit, um sich als pädagogische Fachkraft weiterzuentwickeln und einen wertvollen Beitrag zur integrativen Erziehung und Bildung in Kindertageseinrichtungen zu leisten. Melden Sie sich jetzt für die Weiterbildung für Erzieher*innen an und werden Sie Teil einer inklusiven Zukunft in der Bildung:

Unsere aktuellen Angebote zur Weiterbildung für Erzieher und Erzieherinnen: